Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


taf_zeitmessysteme_algeoptic2

seltecwikiklein.jpg

FAQs: Track & Field

Einbindung von Zeitmesssystemen über den Timing-Client

Unabhängig vom verwendeten Zeitmesssystem ist es wichtig, dass der Bewerbsstatus immer auf „Startliste offiziell“ gesetzt ist, da sonst die Datenübernahme in die Zeitmess-Systeme nicht funktioniert.

Alge Optic2

Der Rechner auf dem der Timing-Client läuft und der auf dem die Alge Software läuft müssen mittels seriellem Null-Modem-Kabel verbunden werden.
Dann muss man feststellen über welchen COM-Port die Datenübernahme in der Optic2 gesendet werden können. Standardmässig wird bei der Software der COM Port 2 angesprochen, zum ändern muss man in die Registry eingreifen, siehe jpg:

Dorthin gelangt man, wenn unter „START“→ „Ausführen…“ regedit eingegeben und mit OK bestätigt wird.

Pfad: HKEY_CURRENT_USER\Software\ALGE TIMING\System\comm port

Einstellungen am TC:

Hier eine ausführliche Anleitung von Volker Buchmannals PDF-Datei.

Achtung: Sind in der Veranstaltung A/B-Finals definiert und diese auch als „A/B-Finale“ benannt, so kommt es beim Export der Daten aus der Alge-Optic an den Timing CLient zu einer Fehlermeldung. Der Slash „/“ wird als Teil des Dateipfades interpretiert und die Datei mit den Ergebnissen kann nicht geschrieben werden.
Workaround: „A/B-Finale“ als „Finale“ benennen.

Dirk Wagner 24.03.2013 11:15

zurück

taf_zeitmessysteme_algeoptic2.txt · Zuletzt geändert: 15.12.2013 15:15 (Externe Bearbeitung)